Viel gelernt, viel Spaß gehabt: Stadtjugendfeuerwehrausscheid 2023

Knotenkunde, Schläuche kuppeln, Gerätschaften erstasten und vieles mehr: Am vergangenen Wochenende fand der diesjährige Stadtjugendfeuerwehrausscheid statt.

Fünfzehn Kinder- und Jugendmannschaften trafen sich am vergangen Samstag, zum jährlichen Stadtjugendfeuerwehrausscheid, welcher in diesem Jahr auf dem Gelände des alten Funkamtes in Zehlendorf stattfand.

Gegen 10 Uhr eröffnete Stadtjugendfeuerwehrwart Felix Bugiel, gemeinsam mit Ortswehrführer Alexander Schmidtke (Zehlendorf), den Wettbewerb um den Titel Stadtmeister in den Kategorien Kinder- und Jugendfeuerwehr 2023. An insgesamt acht verschiedenen Stationen, mussten die Kinder ihr Wissen und Können rund um die Feuerwehr unter Beweis stellen. Ob Knotenkunde, Schläuche kuppeln oder Gerätschaften erstasten, durch die Betreuer und Jugendwarte wurden wieder allerhand Herausforderungen für die jungen Brandschützer vorbereitet. Aber auch sportlich wurde es, als an der Wettkampfstation der Ortsjugend Lehnitz, ein Hindernisparcours bewältigt werden musste. Doch auch das meisterten die insgesamt 110 Kinder- und Jugendlichen aus den sieben Ortsjugendfeuerwehren im Alter von sechs bis sechszehn Jahren ohne Probleme. Sodass am Ende ein Ergebnis Fest stand.

Den ersten Platz, in der Kategorie „Kinderfeuerwehr“ gewann die Kindergruppe Germendorf 1 und den Titel Stadtmeister in der Kategorie „Jugendfeuerwehr“ holt sich die Jugendgruppe Innenstadt 2.

Nach der Siegerehrung bedankte sich Stadtjugendfeuerwehrwart Felix Bugiel bei allen Mitwirkenden, der Ortsfeuerwehr Zehlendorf und der SolWo Holding GmbH, welche das Grundstück kostenlosen zur Verfügung stellte. Die Stadtwehrführung bedankte sich bei Felix Bugiel und seinem Stellvertreter Olivier Koch für die geleistete Arbeit, denn für beide war es die letzte Veranstaltung als Teil der Stadtjugendleitung. Beide nehmen zukünftig neue Aufgaben in ihren Ortswehren war, sodass Sie bereits Anfang des Jahres Ihren Rücktritt bekannt gaben.