Gemeinsame Einsatzübung der Ortsfeuerwehr Innenstadt und Wache Nord

Rauchentwicklung aus dem Fenster eines Einfamilienhauses. So lautete gestern Abend die erste Meldung für unsere Einsatzkräfte. Gemeinsam mit der Feuerwehr Oranienburg-Wache Nord, führten wir unsere Halbjährliche Einsatzübung durch. Schwerpunkt dieser Übung war das praktische Anwenden der Standart Einsatz Anweisung, Atemschutznotfallkonzept und Einsatzstellenhygiene. Als die ersten Kräfte am Übungsort eintrafen, stellten sie eine massive Rauchentwicklung aus einem Wohngebäude fest. Der Eigentümer des Objekts schilderte, das es in der Küche zu einem Brandausbruch kam und alle Personen bereits das Gebäude verlassen haben. Umgehend wurde ein Trupp unter schwerem Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Während der Maßnahme musste ein Atemschutznotfall festgestellt werden, sodass der Sicherungstrupp seine Tätigkeit aufnahm. Eine Rettung des Kameraden konnte schnell vollzogen werden. Abschließend konnten wir auch das Thema Einsatzstellenhygiene aufgegriffen, sodass die vorgehenden Trupps ihre im Realfall kontaminierte Schutzbekleidung am Gerätewagen Logistik ablegten und entsprechende Tauschkleidung erhielten.