Oranienburgs Jugendfeuerwehr feierte 30-jähriges Bestehen

Bereits seit 1993 gibt es in der Oranienburger Innenstadt eine Jugendfeuerwehr. Damals noch in der Breiten Straße zu finden, lernen und üben unsere Jugendlichen heute in der Hauptfeuerwache, welche sich in der Julius-Leber-Straße befindet. Mit einem eigenen Jugendfeuerwehranhänger und Schulungsraum haben die Kids optimale Bedingungen alles rund ums Motto löschen, retten, bergen und schützen zu lernen.

Am 13. Oktober konnte die Jugendfeuerwehr nun ihren 30. Geburtstag feiern. Hierzu wurden die Eltern und zahlreiche andere Gäste geladen. Während der offiziellen Eröffnung überbrachte Landtagsabgeordnete Nicole Walter-Mundt beste Glückwünsche vom Innenminister und der Stadtverordneten.

Ortswehrführer Felix Bugiel lobte die positive Entwicklung seiner Jugendwehr und bedankte sich bei seiner Jugendfeuerwehrwartin Julia Eberhardt und ihrem Team für diese Leistung.

Aber auch die Kinder wollten zeigen, was sie gelernt haben. Auf dem Hof der Hauptfeuerwache stellten sie ihr Können bei einer Vorführung unter Beweis. Gezeigt wurde die Brandbekämpfung eines brennenden Fahrzeugs. Natürlich handelte es sich beim Rauch nur um Disconebel, aber die Kinder konnten das Übungsfeuer schnell löschen.